• Angela Blewaska

Haldenzauber - Lichterpark in Hückelhoven

Aktualisiert: Jan 2

Die Millicher Halde wird im Volksmund auch "Schlafende Schöne" genannt und ist ein Überbleibsel der Steinkohlenzeche in Hückelhoven. Sie dient mittlerweile als Aussichtspunkt über die Region. Hat man die 70m hohe Halde mit der Himmelstreppe von 400 Stufen erklommen, bietet sich ein toller Ausblick und bei gutem Wetter kann man sogar bis zum Rand der Eifel schauen.

2018 wird die Millicher Halde allerdings zum ersten Mal Schauplatz für eine traumhafte Winterwunderwelt. 250km Lichterketten verwandeln die Landschaft beim HALDENZAUBER in einen magischen Lichterpark.

Etliche Lichtinstallationen und Kunstobjekte - teilweise von beeindruckender Größe von mehreren Metern - bringen nicht nur Kinder zum Staunen. Ein besonderes Highlight für mich persönlich: der "Magische Wald der Tiere" sowie der nachempfundende "Wald der Blauen Blumen" - der im Frühjahr eine Attraktion in der Region ist.

Haldenzauber - Wald der Blauen Blumen


Auf der Sternenklang-Lichtung finden stündlich Inszenierungen aus Licht und Musik statt

Riesige Eulen und Schmetterlinge fliegen durch die Nacht

Besonders beeindruckend: der meterhohe Hirsch. Klein Rudolph darf an seiner Seite natürlich auch nicht fehlen.

Mein Highlight: die vielen "magischen Tiere"


Viele bunte Kugeln verwandeln die Halde in ein Lichtermeer

Natürlich einer meiner Favoriten: der zauberhafte Fuchs in Märchenkulisse

Der Haldenzauber findet jährlich von Ende November bis Anfang Januar statt.

Adresse für das Navi: Roermonder Str. 22-24, 41836 Hückelhoven

Weitere Infos: http://haldenzauber.de/






© 2018 by  Angela Blewaska  |   IMPRESSUM   |   AGBs  |  Datenschutzerklärung

Keine Ausweisung der Mehrwertsteuer gemäß § 19 UStG.